Brauchtum

Einmaliges, einzigartiges Brauchtum finden Sie bei uns.

 

 

Feuerschrift

 

Feuerschrift vom 1. August 2013


Alle Jahre am Nationalfeiertag der  Schweiz steigen ein paar junge Erizer  hinauf an die Nordflanke des  Hohgant. Dort im steilen mit Gräben  durchzogenen Hang erstellen sie  dann mit Kunstharzfackeln den Schriftzug  „ERIZ“.

Die Dimension der Riesenleuchtschrift am Hohgant macht alleine der Buchstabe E deutlich: Als erster Buchstabe der Feuerschrift weist er ein Mass von 100 mal 34 Metern auf.

Neujahrs-Gloggner 

 


Am Silvesterabend, wenn die jungen ledigen Erizer mit ihren Treicheln und Glocken durchs Eriztal ziehen und das alte Jahr ausläuten „usgloggne“, dann tönt  es so, als ob eine grosse Alpabfahrt  daher käme.  Wenn eine junge Erizerin  oder ein junger Erizer heiratet, gehen die Eriz-Gloggner am Abend mit ihren  Glocken und Treicheln dem Brautpaar  an der Hochzeitsfeier mit einem Glocken- und Treichelumzug alles Gute  für die Zukunft wünschen.